Nächster Pastafari-Stammtisch: 12.4.2019

Nächster Pastafari-Stammtisch:
12.4.2019

Ort: L’Osteria Wien am Hauptbahnhof

Zeit: Ab 18:00 Uhr

Um Platzreservierung wirrrd gebeten! Ramen.

Werbeanzeigen

Ein öffentliches Gespräch zum Thema Missbrauch und Kirche, Sexuelle Gewalt, Zurichtung, Machtmissbrauch, Verjährung und Vertuschung als System in der katholischen Kirche

(c) MJ

Der Lainzer Kreis ist eine „Denkwerkstatt für ein christliches Leben in der Gegenwart“. Dort findet man engagierte katholische Frauen und Männer, Priester und Laien, die einander regelmäßig im Kardinal König Haus, dem Bildungszentrum der Jesuiten in Lainz, treffen. Am 17.3.2019 lud er den Obmann der Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt Sepp Rothwangl zu einem öffentlichen Gespräch zum Thema Missbrauch und Kirche, Sexuelle Gewalt, Zurichtung, Machtmissbrauch, Verjährung und Vertuschung als System in der katholischen Kirche ein.

Weiterlesen »

Manko an sexuellem Mißbrauch als Anerkennungshürde?

„Teaching religion“ by QuilesART (https://www.deviantart.com/quilesart/art/Teaching-religion-336692346)

Der Hugo mal wieder!

Man kann es drehen und wenden, wie man will. In wissenschaftsorientierten Kirchen, wie der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters oder dem Teekesselismus sind sexueller Mißbrauch und physische und psychische Gewalt gegen die Gläubigen kein Thema, in anerkannten Religionsgemeinschaften sind sie hingegen häufig.

Weiterlesen »

Ohne Bekenntnis: Bruder Niko in St. Pölten

(c) Niko Alm, http://alm.at/ohne-bekenntnis

Gestern, am 6. Märrrz, hat Bruder Niko die Reise nach St. Pölten auf sich genommen, um sein neues Buch Ohne Bekenntnis vorzustellen. Seine zentrale Aussage ist:

Der Staat darf keine Wertung zwischen Religion und Nicht-­Religion treffen. Im Verdrängungswett­bewerb um kulturel­le Deutungshoheit darf er sich weder mit einer bestimmten Religion identifizieren noch mit Religion an sich.

Weiterlesen »

Ein seltsames Erlebnis mit Homöopathen

(c) ÖAW.

Ramen, lasset mich Euch sagen, dass die Skeptiker unseren Blog gekaperrrrt haben;) Heute präsentieren wir Euch eine wahre Geschichte, die eine Skeptikerin kürzlich mit wissenschaftlich agierenden Homöopathen erlebt hat.

Die Österreichische Akadmie der Wissenschaften hat am 25. Februar zu einer Diskussion mit dem Titel „Homöopathie – eine akzeptable Heilmethode in der heutigen Zeit?“ eingeladen. Das haben Homöopathie-Ärzte, Tierärztekammer-Funktionäre, Homöopathen und Homöopathieanhänger als Provokation empfunden und sind in Scharen erschienen. Der Moderator, Hubert Christian Ehalt, bat schon zu Beginn das Publikum um Disziplin bei der Diskussion und um kurze Fragen.
Weiterlesen »

Auf der Wohlfühlmesse in Gelsenkirchen

Foto (c) P. Ofenbäck

Unser Gastautor Peter Ofenbäck, Skeptiker, hat uns einen netten Bericht über den Besuch einer Esoterikmesse vermacht:

Ich hab’s mir mal wieder gegeben und war auf der Wohlfühlmesse in Gelsenkirchen. Da konnte man für 5 € viele gar wunderliche Gegenstände und Gestalten erleben. Neben Trommeln und Klangschalen, welche ich ganz nett finde, war der Raum mal wieder mit ganz viel Energie erfüllt. Etliche Wasserbelebungsgeräte waren zu sehen, davon einige nach dem Granderprinzip, andere mit Verwirbelungen und Neodym-Magneten.

Weiterlesen »